20+ Jahre Arbeiten noch vor mir…. Klimawandel

Mit heute 46 Jahren habe ich noch ca. 20 weitere Jahre zu arbeiten. Aber der Klimawandel ist jetzt schon zu merken. Und tun wir, Du und ich, genug zum Verlangsamen? Nein! Wie wird es sich auf unser Leben auswirken? Die Auswirkungen sind so irre vielfältig und komplex, ich habe keine Ahnung! Immens auf jeden Fall! Können wir uns jetzt schon darauf vorbereiten? Ja, teilweise!

Von daheim arbeiten reduziert schon viel an CO2 Ausstoß. Sind es die 10+ km Arbeitsweg im Bus, Bahn und oder Auto die 3, 4 Tage die Woche eingespart werden. Die Kosten für den Transportweg kann ich also stattdessen für die höheren Energiekosten und Wasserkosten daheim nutzen. Ok. Was aber der Arbeitgeber dadurch einspart, möge er bitte reinvestieren in die Sicherung meines Arbeitsplatzes, um sich mich zu sichern. Braucht er mich, braucht es Weiterbildung und marktgerechte finanzielle Wertschätzung. Und meinerseits biete ich an mein Fachwissen weiterzugeben in Form von Weiterbildungskurse für Mitarbeiter. Das ist günstiger als sehr viel teurere externe Lehrkräfte zu beauftragen. Nur einige der Mitarbeiter benötigen qualifizierte externe Trainer, damit wir geschulten unser Wissen anschließend praktisch einsetzen, aber auch 20% unserer Zeit intern Kollegen trainieren können.

Also, was kann ich die nächsten 15 bis 20 Jahre machen, damit a mein Beruf Zukunft hat und b ich dabei helfen kann das andere mit kommen in die ungewiss schwere Zeit? Ich kann angehend komplett von daheim arbeiten und auch online-Trainer werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.