Privates detailliertes Profil


Eine meiner Besonderheiten ist meine enorme angeborene in- und extrensische sensorische Achtsamkeit und Sensibilität – interne und auch externe Sinnesreize verarbeitet mein Gehirn etwas anders. Zu viele davon führen zu einer Überforderung, Stress, Dauerstress womöglich mit entsprechenden Folgen. Dies kann schon mal eine Schwäche bis hin zu einer Einschränkung für mich sein.

Es ist aber auch eine Stärke so ungefiltert akustische, visuelle und olfaktorische Sinnesreize bewusst wahrzunehmen!

Ich sehe, höre und rieche Details, die andere nicht erkennen können oder erst viel später und geschwächt. Ich erkenne oft etwas anhand dessen vielen Details – sind erst alle nötigen Details erkannt, ergibt sich mir das Gesamtbild, aber meist dann fehlerfrei. Ich schließe ungern anhand nur sehr wenigen Details auf das Ganze, da hierin oft Fehler liegen und das angeblich erkannte Bild falsch erkannt wird. Sowas ist sehr gut bei der Fehlersuche – also unbeirrbar alle Details prüfen, ob sie am Ende das korrekte zu erwartende Ergebnis ergeben, sich das richtige Bild am Ende zeigt. Und auch eben dabei im Fehlersuchprozess werden die Fehler von mir erkannt, die Ursache für eine Fehlfunktion, warum etwas am Ende nicht korrekt läuft!

Eine weitere sehr brauchbare Eigenschaft hat diese enorme offene Achtsamkeit und Sensibilität: Der Konzentrationstunnel! Als Selbstschutzfunktion gegen Überlastung kann ich mich auch bewusst komplett auf eine Aufgabe, eine Tätigkeit konzentrieren. Über Stunden hinweg! Viele Stunden! Vieles der externen Welt um mich herum wird ausgeblendet, so lange es nicht angehend lebensbedrohlich wird. Auch innere Reize blende ich aus. Es sind ja nur Nervensignale. Schmerzempfindung ist eine Entscheidung! Über die eigenen Grenzen gehen, wenn es sein muß?   Mach ich, habe ich gemacht, läuft!


Ich bin ein Kämpfer, ein Überlebenskämpfer!

2013 überlebte ich knapp mittels Chemo eine aggressive Form von Lymphdrüsenkrebs, was mein Leben nachhaltig änderte! Das Leben kann verdammt kurz sein! Drum achte ich seither mehr auf die schönen Details am Wegesrand des Lebens und erfreue mich an vielen Kleinigkeiten! „Der Weg ist das Ziel“, hat für mich eine sehr plastische Bedeutung bekommen! Lebe jetzt und hier und nicht immerzu auf der Überholspur mit Tunnelblick auf ein vielleicht unerreichbares Ziel in ferner Zukunft! Eine nötige Langzeittherapie hat mir enorm geholfen aus dem psychischen Tief, verursacht durch die Krebserkrankung und der Chemofolgen,  rauszukommen und wieder stabil zu werden. Diese fast tödlich verlaufende Krankheit 2013 und spätere andere gesundheitliche Probleme, hatten enormen Einfluß auf meine Psyche. Sowas geht nie spurlos an einen vorbei! Fakt ist, wer die Chemo erfolgreich durchlebt hat, wird ab da an nicht weiter betreut. es folgen nur noch regelmäßige Kontrolluntersuchungen, mehr nicht. Was diese Erkrankung und die Behandlung mit dir macht, wird ignoriert – man wird damit komplett allein gelassen.

Aber, da ich ein Kämpfer bin, rappelte ich mich wieder auf, blicke selten zurück, aber dafür ins Hier und Heute, sowie in die Zukunft!


Ich habe ein paar Hobbies, Spezialinteressen (Leidenschaften), nicht alle führe ich separat hier links via der Navigation auf:

Multimedia und IT: Ich liebe alles was mit Fotografie, Video, Internet/WebDesign  Amazon Alexa Echo SmartHome, und allgemein Computertechnik (IT) zu tun hat. eBooks auf Kindle und Tolino, Android und Tablets, Blackberry und iPhone Smartphones, 3D Monitore, Amazon & Netflix Streaming, 3D, 4k Blueray…

Für meine Leidenschaft für Flugsimulation Prepar3D habe ich einen entsprechend modernen leistungsstarken PC mit Yoke, Throttle und Pedals von Saitek und zwei 32″ TFT Monitore.  Ansonsten nutze ich iPhone, iPadAir, MacBook Air m1, so wie ich es benötige.

Und ich liebe Musik! Ich höre nicht nur sehr gerne Musik, sondern bin dabei langsam und allmählich Gitarre spielen zu lernen. Meine primären Musikrichtungen sind Country, Blues, Folk und Rock bis Metal. Hier ist grad mal nur meine erste E-Gitarre zu sehen. Inzwischen habe ich zwei weitere E-Gitarren und zwei Akustik-Gitarren. Teils mehrmals die Woche greife ich zur Gitarre. Damit bekomme ich super den Kopf frei.